Augmented Reality

Augmented Reality bezeichnet eine computerunterstützte Erweiterung der Realität, in der digitale Informationen in Echtzeit in die Umgebung des Benutzers integriert werden.

Im Gegensatz zur virtuellen Realität benötigt Augmented Reality keine Brillen oder spezielle Vorrichtungen, sondern greift auf die vorhandenen Geräte wie Smartphones und Tablets zurück und fügt der realen Umgebung über das Display neue Informationen hinzu. Hierfür werden spezielle 3D-Programme entwickelt, die es Programmierern ermöglichen, Animationen sowie andere digitale Informationen mit einem sogenannten Augmented-Reality-Marker in der realen Welt zu verknüpfen. Diese können aus Bildern oder Objekten bestehen, die bereits in der realen Welt vorhanden sind (z.B. Zeitungsartikel oder Gebäude).

Sobald die jeweilige AR-Applikation den Marker erkennt, ordnet sie ihm die entsprechende digitale Information zu und legt sie auf die dafür vorgesehene Position. Um den Standort des Benutzers und die Ausrichtung des verwendeten Gerätes zu ermitteln, benötigen AR-Anwendungen meist Zugriff auf ein Positionierungssystem wie etwa GPS.

AR Guides

Besonders Museen und Ausstellungen können von Augmented Reality profitieren.  Audio-Guide Hardware kann durch Smartphone-Apps ergänzt oder ersetzt  werden und so einen deutlichen Mehrwert in die digitalen Führungen bringen. Mit unseren plattformübergreifenden AR Apps können zusätzliche multi-mediale Informationen zu Ausstellungsstücken präsentiert und Ausstellungsstücke virtuell erweitert oder vertreten werden.

Gleichzeitig ermöglicht AR eine neue Art der Indoor-Navigation, die Nutzer dynamisch und interaktiv durch eine Ausstellung führt. Hier arbeiten wir mit Bluetooth Beacons und Point-Cloud Systemen der Frameworks ARKit und ARCore.

AR Navigation & POIs

Die Einbindung von digitalen Informationen in die reale Welt bietet vor allem für Navigations- & Orientierungsaufgaben einen großen Vorteil. 
Durch Geo-Datenberechnungen in dem mapbox Framework können wir Weganweisungen und Informationen zu umliegenden Gebäuden o.ä. direkt in die reale Welt projiziert werden.
Besonders für Ortsfremde können so wertvolle geobasierte Informationen eingebunden werden, die z.B. auch durch 3D Animationen und Videos den 
geschichtlichen Hintergrund eines Ortes in dem Augmented-Reality-Raum präsentieren.

AR Portal

Augmented Reality Portale können eine Verknüpfung der echten Welt und einer virtuellen Welt darstellen. So ist es möglich, virtuelle Räume aus 360° Videos/Bildern oder künstliche 3D Welten durch ein Portal zu betreten um den virtuellen Raum auf natürliche Weise zu erforschen oder mit Objekten im virtuellen Raum zu interagieren.

So besteht auch die Möglichkeit, Ausstellungen oder Inszenierungen durch den Einsatz von AR-Portalen zu erweitern.

AR Print-Targets

Durch Augmented Reality kann ein statisches Printmedium zu einem interaktiven Erlebnis werden. Zusätzliche Informationen, Musik, Videos oder animierte 3D Objekte können direkt mit spezifischen Abschnitten des Printmediums verknüpft werden. Gleichzeitig können diese Inhalte dynamisch an den Nutzer, an den Zeitpunkt oder an andere Gegebenheiten angepasst werden. Hierfür benutzen wir AR-Target-Marker, die dank geringem Rechenaufwand auch auf älteren Geräten genutzt werden können.

So werden Magazine, Broschüren, Flyer, Visitenkarten, Bücher und weitere Printmedien zu einem Portal in eine digitale Informationswelt.

Frameworks

Contact

Thanks!
Welcome to the website of Ludwig & Loehn.

Any questions?

Contact us by phone:

+49 151 156 006 07

or

emailButton

We are happy to assist.